Übertragung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Über·tra·gung, Plural: Über·tra·gun·gen
Aussprache:
IPA
Bedeutungen:
[1] Sendung, Übermittlung
[2] Übersetzung in eine andere Sprache
[3] Recht: Übergang von Rechten oder Pflichten
[4] Übergabe von Infektionskrankheiten
[5] Gynäkologie, Geburtshilfe: Schwangerschaftsdauer, die 42 Wochen überschreitet
[6] in zusammengesetzten Wörtern: Transport von einem Ort an einen anderen, häufig auch im Zusammenhang mit: Transplantation
[7] Psychoanalyse: Projektion von Kindheitswünschen u.ä. eines Menschen auf einen anderen Menschen
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs übertragen und dem Suffix -ung, Suffigierung zum Nomen
Synonyme:
[1] Übermittlung, Sendung
[2] Übersetzung
[3] Erfüllungsgeschäft
[4] Ansteckung
[5] Partus serotinus
[6] Transport
Gegenwörter:
[5] Frühgeburt [1]
Beispiele:
[1] Die Übertragung des Dokuments dauerte einige Sekunden.
[2] Der Dolmetscher wurde mit der Übertragung des Texts ins Englische beauftragt.
[2] „Die Übertragung des englischen Originals gestaltete sich in mancher Hinsicht schwierig, weil verschiedene grundlegende Begriffe der Kommunikationslehre keine semantisch einwandfreien deutschen Entsprechungen haben.“
[3] Eine Übertragung dieses Rechts auf andere Personen ist nicht möglich.
[4] Die Übertragung dieses Virus erfolgt über die Atemwege.
[5] Ergibt sich auch nur der Verdacht einer Übertragung, so ist die Gravide als Risikoschwangere und die Geburt als Risikogeburt einzustufen.
[6] Die eigentliche Übertragung der Hornhaut ist zügig geschehen, der Heilungsprozess dauert jedoch länger.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch