überdecken
Verb, trennbar:

Worttrennung:
über·de·cken, Präteritum: deck·te über, Partizip II: über·ge·deckt
Aussprache:
IPA [ˈyːbɐˌdɛkn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas über etwas anderes legen, obendrauf legen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb decken mit dem Derivatem über-
Gegenwörter:
[1] abnehmen, wegnehmen
Beispiele:
[1] Schnell die Kissen aufschütteln und die Tagesdecke überdecken.
Übersetzungen: Verb, untrennbar:

Worttrennung:
über·de·cken, Präteritum: über·deck·te, Partizip II: über·deckt
Aussprache:
IPA [yːbɐˈdɛkn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas über etwas platzieren, wodurch dies von etwas bedeckt oder auch unter etwas verborgen ist
Herkunft:
Derivation (Ableitung) züber Verb decken mit dem Derivatem über-
Gegenwörter:
[1] befreien, betonen, hervorheben, hervorholen
Beispiele:
[1] Die feine Narbe hatte sie mit hautfarbenem Makeup überdeckt.
[1] Der frisch gefallene Schnee überdeckt jetzt den weitläufigen Schrottplatz.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch