übereinanderlegen
Verb:

Worttrennung:
über·ei·n·an·der·le·gen, Präteritum: leg·te über·ei·n·an·der, Partizip II: über·ei·n·an·der·ge·legt
Aussprache:
IPA [yːbɐʔaɪ̯ˈnandɐˌleːɡn̩], [yːbɐʔaɪ̯ˈnandɐˌleːɡŋ̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: so legen, dass sich etwas/jemand über etwas/jemand anderem befindet
Herkunft:
Ableitung eines Partikelverbs zum Verb legen mit dem Präverb (Verbpartikel, Verbzusatz) übereinander
Beispiele:
[1] „Es dauert lange, bis der Alte sich gesetzt hat, die Hände auf dem Griff des Spazierstocks übereinandergelegt oder jede auf einem Schenkel.“
[1] „Wir legten die Toten in mehreren Schichten
übereinander und zwar so
daß die Köpfe über der Rinne lagen
zum Abfluß des Bluts“
[1] „Apoll tritt mit Richard ein wenig beiseite in eine Toreinfahrt, in der sie vor dem schneidenden Wind geschützt sind, legt die Hände übereinander, blickt zu Boden und beginnt, das Totengebet zu sprechen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch