überrennen
Verb, trennbar:

Worttrennung:
über·ren·nen, Präteritum: rann·te über, Partizip II: über·ge·rannt
Aussprache:
IPA [ˈyːbɐˌʁɛnən]
Bedeutungen:
[1] ursprünglich im Krieg: zur gegnerischen Seite wechseln
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb rennen mit dem Derivatem über-
Beispiele:
[1] Die Soldaten rannten in Scharen zum Feind über.
Verb, untrennbar:

Worttrennung:
über·ren·nen, Präteritum: über·rann·te, Partizip II: über·rannt
Aussprache:
IPA [yːbɐˈʁɛnən]
Bedeutungen:
[1] militärisch: angreifen und im Sturm den Gegner besiegen
[2] trotz eines Hindernisses weiter in die angestrebte Richtung stürmen, jemanden/etwas über den Haufen rennen
[3] umgangssprachlich: jemanden vor vollendete Tatsachen stellen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb rennen mit dem Derivatem über-
Gegenwörter:
[1] sich stoppen lassen
[2] aufrichten
[3] berücksichtigen
Beispiele:
[1] Die feindliche Stellung wurde in den Morgenstunden überrannt.
[2] Nicht so eilig! Sie überrennen ja das Kind!
[3] In einer neuen Situation ergreift sie sofort die Initiative, was dazu führt, dass die Schwester sich überrannt fühlt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch