überrumpeln
Verb:

Worttrennung:
über·rum·peln, Präteritum: über·rum·pel·te, Partizip II: über·rum·pelt
Aussprache:
IPA [yːbɐˈʁʊmpl̩n]
Bedeutungen:
[1] jemanden so unvorbereitet treffen, dass eine angemessene Reaktion kaum möglich ist
Synonyme:
[1] überraschen
Beispiele:
[1] Die Spezialeinheit überrumpelte den mutmaßlichen Täter in seiner Wohnung.
[1] Mit seinem Heiratsantrag hat er mich total überrumpelt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch