überrunden
Verb:

Flexion

Worttrennung:
über·run·den, Präteritum: über·run·de·te, Partizip II: über·run·det
Aussprache:
IPA [ˌyːbɐˈʁʊndn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, Sport: jemanden auf einem Rundkurs mit mindestens einer vollständigen Runde Vorsprung überholen
[2] intransitiv: bessere Leistungen als jemand anderer erzielen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs runden mit dem Präfix über-
Synonyme:
[2] überflügeln, übertreffen
Beispiele:
[1] „Beim Großen Preis von Deutschland verhinderte eine Startkollision von Ralf Schumacher mit Kimi Räikkönen und Rubens Barrichello einen eventuellen dritten Doppelsieg. Denn Juan Pablo Montoya gewann das Rennen mit einem Vorsprung von 55 Sekunden vor David Coulthard, wobei er außer der ersten vier Autos alle Konkurrenten überrundete.
[2] Bis 1980 werden die Ostasiaten Westdeutschland auch im Sozialprodukt pro Kopf der Bevölkerung überrundet haben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch