überspringen
Verb, untrennbar:

Worttrennung:
über·sprin·gen, Präteritum: über·sprang, Partizip II: über·sprun·gen
Aussprache:
IPA [ˌyːbɐˈʃpʁɪŋən]
Bedeutungen:
[1] ein Hindernis mit einem Sprung überwinden
[2] in einer vorgegebenen Reihenfolge einen Bereich nicht berücksichtigen, nicht beachten, darüber hinweggehen
Herkunft:
Ableitung zum Verb springen mit dem Derivatem über-
Beispiele:
[1] „Im Hoch- und Stabhochsprung gewinnt bei gleichen Leistungen der Teilnehmer, der mit der geringsten Anzahl von Versuchen die letzte Höhe übersprungen hat.
[2] „Auch das Vorspulen von aufgezeichneten Programmen, um Spots zu überspringen soll mit dieser Technik auf MHP-Basis verhindert werden.“
Verb, trennbar:

Worttrennung:
über·sprin·gen, Präteritum: sprang über, Partizip II: über·ge·sprun·gen
Aussprache:
IPA [ˈyːbɐˌʃpʁɪŋən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: plötzlich von einer Stelle zu einer anderen wechseln, von einem Thema oder Ähnlichem ohne Übergang zu einem anderen wechseln
Herkunft:
Ableitung zum Verb springen mit dem Derivatem über-
Beispiele:
[1] „In Hongkong ist eine Hepatitis-E-Infektion von einer Ratte auf einen Menschen übergesprungen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch