Abbild
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ab·bild, Plural: Ab·bil·der
Aussprache:
IPA [ˈapˌbɪlt]
Bedeutungen:
[1] etwas bildlich, grafisch, durch optische oder elektronische Verfahren oder symbolisch Dargestelltes, etwas Abgebildetes
Herkunft:
zusammengesetzt aus Präfix ab- und dem Substantiv Bild
Synonyme:
[1] Abbildung, Abdruck, Abguss, Abklatsch, Abschrift, Abzeichnung, Abzug, Allegorie, Animation, Bild, Bildmontage, Bildnis, Collage, Darstellung, Dia, Diapositiv, Druck, Druckgrafik, Ebenbild, Faksimile, Foto, Fotografie, Fotokopie, Gemälde, Gleichnis, Grafik, Illustration, Image, Imagination, Imago, Imitation, Kontaktkopie, Lichtbild, Pause, Positiv, Schaubild, Skizze, Vergrößerung, Verkleinerung, Zeichnung, Darbietung, Darstellung, Vorstellung (auch die innere, gedankliche,..), Kopie, Projektion
Gegenwörter:
[1] Realität, Urstück, Urbild, Original, Negativ
Beispiele:
[1] Das Abbild ist ein Werk des Meisters Müller.
[1] Diese Augen, dieser Mund – ein Abbild des Vaters!
[1] Das innere Abbild der äußeren Realität.
[1] Oft ist das Abbild eine mehr oder weniger gute Kopie des eigentlichen, realen Bildes realer Gegenstände, Personen oder Situationen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch