Ableismus
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ableis·mus, Plural: Ableis·men
Aussprache:
IPA [ɛɪ̯bəˈlɪsmʊs]
Bedeutungen:
[1] Denk- und Handlungsmuster, die zu Vorurteilen und Diskriminierung gegenüber Behinderten und chronisch Kranken führen
Herkunft:
Entlehnt von Englisch ableism, zusammengesetzt aus dem Adjektiv able und dem Suffix -ism
Gegenwörter:
[1] Antiableismus
Beispiele:
[1] „Bei Ableismus geht es also um das Höherwerten bestimmter Fähigkeiten, die ein reibungsloses Funktionieren und Nützlichsein in dieser Gesellschaft ermöglichen.“
[1] „Ableismus postuliert einen Körper, der unveränderlich, dauerhaft und befrachtet mit Perfektionismus ist, und der einem andauernden Steigerungsgebot unterliegt, das sich an einer idealisierten Fähigkeit der ins kleinste Detail zersplitterten Verbesserung orientiert.“
[1] „Ableismus oder Ableism bezeichnet eine Diskriminierungspraxis gegenüber Menschen, denen körperliche und/oder geistige ‚Behinderungen‘ und/oder Einschränkungen zugeschrieben werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.035
Deutsch Wörterbuch