Abnahme
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ab·nah·me, Plural: Ab·nah·men
Aussprache:
IPA [ˈapˌnaːmə]
Bedeutungen:
[1] Veränderung, bei der etwas weniger/geringer/niedriger wird
[2] der Verlust von etwas durch jemand anderen
[3] offizielle Akzeptanz eines Zustandes nach einer üblichen Überprüfung
Herkunft:
von abnehmen
Synonyme:
[1] Absenkung, Verringerung
[2] Verlust, Wegnehmen
Gegenwörter:
[1] Anstieg, Erhöhung, Steigerung, Zunahme
Beispiele:
[1] Die Abnahme der Temperatur steht im Zusammenhang mit den Schäden am Material.
[1] Die ''Abnahme' des arktischen Eises findet hauptsächlich in den Monaten Mai bis Oktober statt.
[1] Mit Sorge beobachtet der Internationale Gewerkschaftbund jedoch eine weltweite Abnahme der regulären Beschäftigung […]
[1] "[…] die Abnahme der Artenvielfalt und schädliche Einflüsse auf das Klima sind Folgen des Stickstoff-Überflusses", sagt Christian Hey, Geschäftsführer des Sachverständigenrates.
[2] Der alte Mann ließ sich die Abnahme seiner Tasche nicht einfach gefallen.
[3] Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Abnahme der Stuben durch die Vorgesetzten.
[3] [ Dr. John Pombe Magufuli] verweigerte die Abnahme einer neugebauten Straße, die von der japanischen Regierung gesponsort worden war, weil sie nicht den Qualitätsstandards entsprach.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch