Abreise
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ab·rei·se, Plural: Ab·rei·sen
Aussprache:
IPA [ˈapˌʁaɪ̯zə]
Bedeutungen:
[1] Beginn einer Reise von einem Ort weg
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs abreisen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e
Beispiele:
[1] Um 10.00 Uhr ist Abreise.
[1] „Ich habe mich mit einem Fräulein Frieda Brandenfeld verlobt, einem Mädchen aus einer wohlhabenden Familie, die sich hier erst lange nach Deiner Abreise angesiedelt hat, die Du also kaum kennen dürftest.“ (Franz Kafka: „Das Urteil“)
[1] „Ein paar Tage vor der Abreise erreicht sie eine tragische Nachricht aus Texas.“
[1] „Ein echtes Hindernis für seine Abreise war die Schwierigkeit, einen Paß zu bekommen.“
[1] „Vor unserer Abreise aber wurde Endi Effendi noch schnell Moslem.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch