Absage
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ab·sa·ge, Plural: Ab·sa·gen
Aussprache:
IPA [ˈapˌz̥aːɡə]
Bedeutungen:
[1] Mitteilung, dass etwas Geplantes nicht zustande kommt
[2] Schlusswort bei einer Veranstaltung
Herkunft:
Substantivierung (Ableitung) von absagen mit dem Wortbildungssuffix -ung
Synonyme:
[1] Ablehnung
[2] Schlusswort
Gegenwörter:
[1] Zusage
Beispiele:
[1] Zu unserer geplanten Reise muss ich dir leider eine Absage erteilen.
[1] „Für die Organisatoren, die Vortragenden aber auch für die Besucher dürfte die Absage der Chemnitzer Linux-Tage schmerzlich sein.“
[2] Der Sprecher gab sich mit der Absage keine besondere Mühe.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch