Abscheu
Substantiv, m, f:

Worttrennung:
Ab·scheu, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃɔɪ̯]
Bedeutungen:
[1] regional, landschaftlich unterschiedliches Genus: eine starke Abneigung gegen jemanden oder etwas
Herkunft:
in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts als Ableitung zu Scheu gebildet oder Substantiv zu einem inzwischen untergegangenen Verb abscheuen „zurückscheuen, sich entsetzen, verabscheuen“
Synonyme:
[1] Ekel, Widerwille, Widerwillen
Beispiele:
[1] Viele Menschen haben starke Abscheu vor Haferschleim.
[1] „Aber er hatte die Kraft ihres Abscheus unterschätzt.“
[1] „Während sie Ndou folgten, sagte Stefan, er finde, die Menschen sähen alle gleich aus, und er konnte seinen Abscheu nicht verbergen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch