Absonderung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ab·son·de·rung, Plural: Ab·son·de·run·gen
Aussprache:
IPA [ˈapˌzɔndəʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Vorsatz oder Ergebnis der Entscheidung, sich von etwas oder jemandem fernzuhalten
[2] etwas, das jemand ausgeschieden hat oder dabei ist auszuscheiden; Abscheidung
Herkunft:
[1] Ableitung (Nominalisierung) des Verbes absondern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Abgliederung, Abkapselung, Abschottung, Abtrennung, Getrennthaltung, Isolation, Isolierung, Trennung
gehoben: Sonderung, Vereinzelung
veraltend: Separation
veraltet: Disjunktion, Segregation
[2] Abgabe, Abgang, Ausscheidung
Fachsprache: Abscheidung
Chemie: Ausfällung
Medizin: Ausfluss
Medizin, Biologie: Sekret
Medizin, Zoologie: Exkret, Exkretion
Gegenwörter:
[1] Vereinigung
Beispiele:
[1] „Daß die Zeiten idyllischer Absonderung und des Wirkens nach Väter Weise vorüber sind, haben nicht nur die von C. E. L. angeführten Soziologen, Agrarwissenschaftler und Verwaltungsbehörden, sondern vor allem wir Bauern selbst erkannt.“
[2] „Gallenflüssigkeit ist eine Absonderung (Sekret) der Leber.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch