Absprache
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ab·spra·che, Plural: Ab·spra·chen
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃpʁaːxə]
Bedeutungen:
[1] Verständigung von Partnern über künftige Handlungen oder Unterlassungen
Herkunft:
Substantivierung zu absprechen durch implizite Ableitung
Synonyme:
[1] Abmachung, Arrangement, Übereinkunft, Verabredung, Vereinbarung, Verständigung
Beispiele:
[1] Durch Absprachen kann man vermeiden, dass doppelte und damit überflüssige Arbeit geleistet wird.
[1] „Die ersten Absprachen wurden übrigens in den Knuttstuben (Strickstuben) zwischen den beteiligten Hausfrauen getroffen, aus deren Reihen sich später das Festkomitee rekrutierte, das jedem – vom Koch über die Backfrau bis zum Musikus – seine Aufgaben zuwies.“
[1] „Stabilität existierte nur dort, wo bewaffnete Gruppen Absprachen miteinander getroffen hatten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch