achte
Adjektiv, Numerale:

Worttrennung:
ach·te, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈaxtə]
Bedeutungen:
[1] Ordnungszahl: nach dem beziehungsweise der siebten kommend; dem neunten vorausgehend
Herkunft:
Ableitung zu acht mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -t (und zusätzlicher Deklinationsendung)
Beispiele:
[1] Der Bezirk Neukölln ist der achte Verwaltungsbezirk von Berlin.
[1] Der achte Buchstabe im Wort „Computer“ ist der letzte und ein R.
Übersetzungen: Numerale: Worttrennung:
ach·te
Aussprache:
IPA [ˈaxtə]
Bedeutungen:
[1] veraltet: die Kardinalzahl zwischen sieben und neun
Konjugierte Form: Worttrennung:
ach·te
Aussprache:
IPA [ˈaxtə]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs achten
  • 1. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs achten
  • 3. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs achten
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs achten

Achte
Substantiv, m/f/n:

Worttrennung:
der Ach·te, ein Ach·ter, Plural: die Ach·ten, Ach·te
Aussprache:
IPA der [ˈaxtə], ein [ˈaxtɐ]
Bedeutungen:
[1] Synonym für den Monat August im kaufmännischen und Verwaltungsbereich
[2] Das/ der/ die an achter Stelle Kommende (z.B. auf einer Liste)
Herkunft:
[1] Substantivierung von „der achte (Monat)“, wahrscheinlich durch das ständige Lesen von Daten im Format „4. 8. 1875“ oder „05.08.70“ in den mündlichen Sprachgebrauch übergegangen
Synonyme:
[1] August
[2] Achtbeste, Achtschlechteste
Beispiele:
[1] Heute ist der dritte Achte zweitausendfünf.
[2] Sie sind Achte bei der Fußball WM 2002 geworden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch