Adressatin
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ad·res·sa·tin, Plural: Ad·res·sa·tin·nen
Aussprache:
IPA [adʁɛˈsaːtɪn]
Bedeutungen:
[1] Empfängerin einer Nachricht, insbesondere im Postwesen
Herkunft:
Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Adressat mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in
Synonyme:
[1] Empfängerin
Beispiele:
[1] „Woher wusste der Attentäter von verwandtschaftlichen Verhältnissen unter seinen Opfern? Eine abgefangene Briefbombe trug etwa als Absender den Namen des Neffen der Adressatin.
[1] „Ich versuche, die geheime Botschaft meiner Blicke nur derjenigen Adressatin zukommen zu lassen, für die sie bestimmt ist.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch