After
Substantiv, m:

Worttrennung:
Af·ter, Plural: Af·ter
Aussprache:
IPA [ˈaftɐ]
Bedeutungen:
[1] Austrittsöffnung des Darms, durch welche der Kot den Darm verlässt
Herkunft:
mittelhochdeutsch after, althochdeutsch aft(e)ro „der Hintere“, belegt seit dem 11. Jahrhundert, in der heutigen Bedeutung „Darmausgang“ seit dem 14. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Medizin: Anus, vulgär: Arschloch, Poloch, Poperze, umgangssprachlich: Rosette
Beispiele:
[1] Wegen der Hygiene ist es erforderlich, sich den After sauber zu halten.
[1] „Mit Hilfe eines Blasebalges wurde dem Tier so viel Luft in den After gepumpt, bis er wie eine Boje auf den Wellen umherdümpelte.“
[1] „Auf den im Katalog abgebildeten Stinkbomben-Schachteln ist ein Stinktier zu sehen, das einem Vagabunden in Angriffsstellung gegenübersteht, den Schweif hoch, das After in Front.“
[1] „Die »a tergo«-Position, das Benutzen des Afters als Scheide, war ähnlich wie der homosexuelle Analverkehr geächtet, auch er aus Gründen der unterbleibenden Fortpflanzung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.045
Deutsch Wörterbuch