Alptraum
Substantiv, m:

Worttrennung:
Alp·traum, Plural: Alp·träu·me
Aussprache:
IPA [ˈalpˌtʁaʊ̯m]
Bedeutungen:
[1] unangenehmer Traum
[2] übertragen: sehr unangenehmes Erlebnis
Beispiele:
[1] „Ich hatte häufig Alpträume, in denen ich entweder vor meiner Mutter weglief oder meine schwangere Hand hinter dem Rücken versteckte.“
[1] „Kennedy dagegen wurde von Alpträumen geplagt.“
[1] „Zur selben Zeit hatte Laura Leonore einen Alptraum.“
[1] „Doch dann kamen die Schlafstörungen, die Alpträume und andere erschreckende Beschwerden.“
[1] „Sich Leute vorzustellen, die tatsächlich daran glauben, ist ein unendlicher Alptraum.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch