Analgesie
Substantiv, f:

Worttrennung:
An·al·ge·sie, Plural: An·al·ge·si·en
Aussprache:
IPA [ˌanalɡeˈziː]
Bedeutungen:
[1] Medizin: künstlich hervorgerufener (zum Beispiel durch Analgetika) oder krankheitsbedingter Zustand, in dem gar kein oder nur verminderter Schmerz wahrgenommen wird
Synonyme:
[1] Schmerzlosigkeit, Schmerzunempfindlichkeit
Gegenwörter:
[1] Algesie, Schmerzempfindlichkeit, Schmerzempfindung
Beispiele:
[1] „Bei Streß schüttet das Gehirn Opioide aus, die bestimmte Schmerz-Relais-Neuronen im Mesencephalon in ihrer Aktivität dämpfen. Folge: Analgesie.
[1] „Als wichtigste Ziele einer Allgemeinanästhesie gelten heute: eine starke allgemeine Beruhigung und Stressabschirmung (medizinisch: Sedierung); Bewusstseinsverlust (fachlich Hypnose genannt); Bewegungs- oder Reglosigkeit, dabei auch fehlende Muskelreaktionen auf Reize (Immobilisierung); Schmerzunempfindlichkeit (Analgesie); Aussetzen des Gedächtnisses (Amnesie).“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch