Angeld
Substantiv, n:

Worttrennung:
An·geld, Plural: An·gel·der
Aussprache:
IPA [ˈanˌɡɛlt]
Bedeutungen:
[1] veraltet: zuerst (als eine Art Sicherheit) gezahlte Summe Geldes, die sich aus einem abgeschlossenen Vertrag ergibt
Herkunft:
Kompositum, zusammengesetzt aus an- und Geld
Synonyme:
[1] Abschlag, Anzahlung, Aufgeld, Haftgeld, Handgeld, Vorauszahlung
Gegenwörter:
[1] Nachzahlung, Zuschlag
Beispiele:
[1] Angeld, das „bei Abschließung eines Vertrages voraus gegeben wird, ist, außer dem Falle einer besonderen Verabredung, nur als ein Zeichen der Abschließung, oder als eine Sicherstellung für die Erfüllung des Vertrages zu betrachten.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch