Angelsachse
Substantiv, m:

Worttrennung:
An·gel·sach·se, Plural: An·gel·sach·sen
Aussprache:
IPA [ˈaŋl̩ˌzaksə]
Bedeutungen:
[1] Angehöriger eines germanischen Sammelvolkes, das sich vor allem aus Sachsen und Angeln zusammensetzte und auf der Insel Großbritannien siedelte
[2] übertragen: Person englischer Sprache in Großbritannien und in von englischer Einwanderung geprägten Staaten
Beispiele:
[1] „Die Angelsachsen lebten in ländlichen Haufendörfern und waren in Sippen sowie in Familiengemeinschaften mit Gesinde um einen Hausvater (Lord) organisiert.“
[1] „Der Angelsachse begnügte sich mit sprachlichen Korrekturen am Text der Vulgata, während der Westgote tiefer in die textliche Gestaltung eingriff.“
[2] „Während der Killer ihn [Staatspräsident de Gaulle] in ungläubigem Staunen beobachtete, küßte er den Mann, der in straffer Haltung vor ihm stand, feierlich auf beide Wangen. Da er einen Kopf größer war als der Veteran, hatte er sich zu ihm vor- und hinabbeugen müssen, um diese, bei solchen Anlässen in Frankreich und manchen anderen Ländern übliche, für Angelsachsen jedoch immer wieder verblüffende Geste zu vollführen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch