Angetrauter
Substantiv, m, adjektivische Deklination: Worttrennung:
An·ge·trau·ter, Plural: An·ge·trau·te
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌtʁaʊ̯tɐ]
Bedeutungen:
[1] scherzhaft: Mann, mit dem eine Frau verheiratet ist
Synonyme:
[1] Ehemann, Ehegatte, Ehepartner, Gatte, Gemahl, Mann
Gegenwörter:
[1] Lebensgefährte
Beispiele:
[1] Denise befindet sich mit ihrem Angetrauten momentan im Dauerclinch.
[1] „Nach ihrer Hochzeit zieht die Inderin Anita Narre in das Haus ihres Angetrauten und ist schockiert.“
[1] „Als Schwedens Kronprinzessin Victoria und ihr Angetrauter Daniel sich in ihrer Hochzeitsnacht aus dem Stockholmer Schloss stahlen, während die Fete noch in vollem Gang war, wartete ein Privatjet vom Typ Dassault Falcon 7X auf die Frischvermählten.“
[1] „Am liebsten würden wir das Spiel mitspielen, den Angetrauten narren, fremde Männer vernaschen und ausgelassen das Tanzbein schwingen, wir alten Weiber!“
Deklinierte Form: Worttrennung:
An·ge·trau·ter
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌtʁaʊ̯tɐ]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Angetraute
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Angetraute
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Angetraute



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch