Anregung
Substantiv, f:

Worttrennung:
An·re·gung, Plural: An·re·gun·gen
Aussprache:
IPA [ˈanʁeːɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Vorschlag, etwas zu tun oder zu unterlassen
[2] Maßnahme, um eine Aktivität in Gang zu setzen
[3] Physik: Energiezufuhr an ein Elektron auf einer Atomumlaufbahn (in einem bestimmten Energieniveau)
Herkunft:
Ableitung vom Stamm von anregen mit dem Ableitungsmorphem -ung
Beispiele:
[1] „Der Leser findet Anregungen für Wandern, Bergsteigen, Radtouren, Malen, Reiten, Golf, Motorfliegen, Segeln, Wasserski, Paddeln, Angeln, Sprachkurse, Kochen und Photographieren.“
[1] Die Anregung zu diesem Museumsbesuch erhielten wir durch Zeitungslektüre.
[1] „Schlichter und einleuchtender kann eine Anregung nicht sein.“
[2] Das Medikament dient der Anregung der Darmtätigkeit.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch