Anruf
Substantiv, m:

Worttrennung:
An·ruf, Plural: An·ru·fe
Aussprache:
IPA [ˈanˌʁuːf]
Bedeutungen:
[1] das Kontaktieren (beziehungsweise auch der Versuch dessen) per Telefon
[2] laute Äußerung, mit der man sich an jemanden wendet
Herkunft:
Substantivierung (Konversion zum Substantiv) vom Stamm des Verbs anrufen
Synonyme:
[1] Telefonanruf
[2] Zuruf
Beispiele:
[1] Im Stadion war es so laut, dass ich einen wichtigen Anruf nicht mitbekommen habe.
[1] „Der erste Anruf, den ich entgegennahm, kam von Herrn Jackopp.“
[1] „Sein Anruf erwischte mich noch im Bett.“
[1] „Der Lügen-Detektiv rief das Amt an, ließ feststellen, von wo der Anruf gekommen war.“
[2] Hey, was machst du da! Er reagierte nicht auf den Anruf, sondern setzte seinen Weg fort.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch