Anschein
Substantiv, m:

Worttrennung:
An·schein, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] die Eigenschaft, eine Vermutung oder einen gewissen Eindruck zu erzeugen
Herkunft:
mittelhochdeutsch anschīn „Deutlichkeit, Verständlichkeit“
Synonyme:
[1] Dekorum
Beispiele:
[1] Dem Anschein nach hat die lokale Fußballmannschaft verloren.
[1] „Der Totenkult war allem Anschein nach schlicht, die Beigaben deuten darauf hin, dass man die Verstorbenen für ein Weiterleben nach dem Tod ausstatten wollte.“
[1] „Da gab es eine Broschüre über Mesmerismus, die allem Anschein nach reichlich oft benutzt worden war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch