Anspielung
Substantiv, f:

Worttrennung:
An·spie·lung, Plural: An·spie·lun·gen
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃpiːlʊŋ]
Bedeutungen:
[1] ein beiläufiger, subtiler Verweis
Herkunft:
Nominalisierung (Ableitung) des Substantivs vom Stamm des Verbs anspielen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Andeutung
Beispiele:
[1] War das gerade eine Anspielung auf meine ethnische Herkunft?
[1] „Schon die erste Pointe, eigentlich war es nur eine Anspielung, wurde durch ein Gelächter vorweggenommen, das mich erschreckte.“
[1] „Bei meiner Anspielung auf sein Alter wurde er ein bisschen rot und zog heftig an seiner Pfeife.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch