Anstieg
Substantiv, m:

Worttrennung:
An·stieg, Plural: An·stie·ge
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃtiːk]
Bedeutungen:
[1] Aufwärts verlaufende Strecke
[2] Erhöhung eines Wertes
[3] Mathematik: Differenzenquotient einer Kurve
Synonyme:
[1] Aufstieg, Aufgang, Steigung
[2] Zunahme
[3] Steigung
Gegenwörter:
[1] Abstieg, Gefälle
[2] Abnahme, Senkung
Beispiele:
[1] Die Straße beginnt mit einem Anstieg.
[1] Das Überwinden des steilen Anstieges bereitete ihm Schwierigkeiten.
[1] „Da der mühevolle Anstieg zunächst eher Unlust und sogar Qual bereitet, als dass er vergnüglich wäre, drängt Petrarca in seinem Steigverhalten unwillkürlich immer wieder auf den flacheren Weg.“
[1] „Die Anstiege der Hügel wurden länger und der Asphalt auf den Straßen poröser.“
[2] Der Anstieg der Arbeitslosenrate löste bei den Politikern große Besorgnis aus.
[2] „Seit der Jahrtausendwende könne jedoch ein Rückgang der Deutschlernenden bei gleichzeitigem Anstieg der Englischlernenden festgestellt werden.“
[2] „In der ersten Hälfte des Jahres 2008 gab es einen […] steilen Anstieg der Energiepreise, die mit der einsetzenden Wirtschaftskrise einstweilen wieder stark gesunken sind.“
[3] Der Anstieg der Kurve ist exponentiell.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.202
Deutsch Wörterbuch