Antichrist
Substantiv, m, Eigenname:

Worttrennung:
An·ti·christ, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈantiˌkʁɪst]
Bedeutungen:
[1] der Widersacher von Christus
Beispiele:
[1] Der Antichrist wird alle mit falscher Zunge verführen und die Menschheit ins Verderben führen.
[1] „In Bruchstücken ausphantasiert wird die Vorstellung eines unreinen, dem Antichristen ergebenen Volkes.“
Übersetzungen: Substantiv, m:

Worttrennung:
An·ti·christ, Plural: An·ti·chris·ten
Aussprache:
IPA [ˈantiˌkʁɪst]
Bedeutungen:
[1] Person, die nicht Christ ist und Einwände gegen die christliche Glaubensgemeinschaft hat
Beispiele:
[1] Die Antichristen lehnen nicht immer den Gottesglauben ab, aber verneinen die christliche Lehre.
[1] „Hier wuchs der radikale Atheist und selbst ernannte ‚Antichrist‘, der wesentlich mit zu der fundamentalen Krise des Christentums am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert beigetragen hatte, selbst zur Quelle religiöser Impulse heran.“
[1] „Und mit seinem Charisma und dem internationalen Hintergrund entspricht natürlich niemand dem Bild vom Antichrist so genau wie Präsident Barack Obama.“
[1] „Letzteres wussten alle, nur Anton Millbacher konnte es nicht glauben, dass sein König mit dem Antichristen im Bunde stand.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch