Antipathie
Substantiv, f:

Worttrennung:
An·ti·pa·thie, Plural: An·ti·pa·thi·en
Aussprache:
IPA [antipaˈtiː]
Bedeutungen:
[1] Abneigung gegen ein Subjekt oder Objekt
Herkunft:
in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in der Form Antipathia von lateinisch antipathia entlehnt, das auf griechisch ἀντιπάθεια zurückgeht; Form Antipathie 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts
Synonyme:
[1] Abneigung, Abscheu, Aversion, Feindschaft, Feindseligkeit, Hass, Widerwille
Gegenwörter:
[1] Sympathie, Zuneigung
Beispiele:
[1] Ein Nichtschwimmer hat nicht zwangsweise eine Antipathie gegen Wasser.
[1] „Oft entscheidet der Klang einer Stimme über Sympathie oder Antipathie.
[1] „Wie immer bei Immigrationsbewegungen verlief der Zusammenstoß dieser beiden jüdischen Kulturen nicht ohne Antipathie und Feindseligkeit.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch