Apfelwein
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ap·fel·wein, Plural: Ap·fel·wei·ne
Aussprache:
IPA [ˈap͡fl̩ˌvaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] aus vergorenen Äpfeln hergestellter Wein
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Apfel und Wein
Synonyme:
[1] Apfelmost, Saurer Most
Beispiele:
[1] „Er wollte noch weiter sprechen, aber im selben Augenblicke kam Lene mit einem Kaffeebrett zurück, auf dem eine Karaffe mit Wasser samt Apfelwein stand, Apfelwein, für den der Baron, weil er ihm wunderbare Heilkraft zuschrieb, eine sonst schwer begreifliche Vorliebe hatte.“
[1] „Wenn man Fotografien der oft dunkel getäfelten Gasträume sieht, dann wirkt zwar alles friedlich und still, scheinbar ruhige Menschen sitzen bewegungslos auf der Bank, und der Apfelwein leuchtet golden in seinem Glas.“
[1] „Sie sahen sich einige Sehenswürdigkeiten an, probierten in einem Gasthaus den berühmten säuerlichen Apfelwein und fuhren danach zum Tierpark, den Laura Leonore unbedingt besuchen wollte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch