Araberin
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ara·be·rin, Plural: Ara·be·rin·nen
Aussprache:
IPA [ˈaːʁabəʁɪn], [ˈaʁabəʁɪn], österreichisch und schweizerisch auch: [aˈʁaːbəʁɪn]
Bedeutungen:
[1] weibliches Mitglied unterschiedlicher semitischer Völker, die in Nordafrika, auf der Arabischen Halbinsel und im Nahen Osten angesiedelt sind
Herkunft:
Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Araber mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in
Beispiele:
[1] „Humor als Ausdruck von Wut und Trauer - dass sich in New York ausgerechnet eine Araberin, eine Palästinenserin, als erste daran wagt, auch das ist bezeichnend.“
[1] Sind bei dir viele Araberinnen im Studiengang?
[1] „Die Strahlkraft des ägyptischen Panarabismus unter Gamal Abd al-Nasser und die Sympathie vieler Araberinnen und Araber für den Sozialismus stellten die Legitimität der Golfmonarchien zunehmend infrage.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch