Arbeitsverhältnis
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ar·beits·ver·hält·nis, Plural: Ar·beits·ver·hält·nis·se
Aussprache:
IPA [ˈaʁbaɪ̯t͡sfɛɐ̯ˌhɛltnɪs]
Bedeutungen:
[1] rechtliche Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
[2] Gesamtheit der Umstände, unter denen die Arbeit geleistet wird
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Arbeit und Verhältnis sowie dem Fugenelement -s
Synonyme:
[1] Arbeitsvertrag
[2] Arbeitsbedingung
Beispiele:
[1] „Nicht zuletzt wegen solcher fragwürdiger Behauptungen engagierten sich viele Frauen aus den städtischen Mittel- und Oberschichten lieber gemeinnützig und ohne Lohn als in regulären Arbeitsverhältnissen.“
[1] „Bei jeder Beendigung des Arbeitsverhältnisses, unabhängig vom Kündigungsgrund, wird [in Italien] eine Abfindung gezahlt.“
[1] „Laut diesem Gesetz [Mutterschutzgesetz] müssen [werdende] Mütter, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, sechs Wochen vor der Geburt zu Hause bleiben.“
[2] „Heine schildert demgegenüber die bedrückende Realität der unmenschlichen Arbeitsverhältnisse unter Tage, die alles andere als eine »freudige Erhebung« oder himmlische Erleuchtung bedeuten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch