Arithmetik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Arith·me·tik, Plural: Arith·me·ti·ken
Aussprache:
IPA [aʁɪtˈmeːtɪk]
Bedeutungen:
[1] Mathematik: Teilgebiet der Mathematik, welches sich mit dem Rechnen mit Zahlen, den Grundrechenarten und den entsprechenden Rechengesetzen befasst
[2] Lehrbuch von [1]
Herkunft:
Belegt seit dem 14. Jahrhundert. Entlehnt aus lateinisch arithmētica, das auf altgriechisch {{Üt „Rechenkunst“ zurückgeht, dem {{Üt „die Zahl“ zugrunde liegt.
Synonyme:
[1] Rechenkunst, Zahlenlehre
Beispiele:
[1] „Im Sonderforschungsbereich/Transregio 45 werden 'Perioden, Modulräume und Arithmetik algebraischer Varietäten' erforscht.“
[1] „Sowohl in der Arithmetik als auch in der Geometrie entwickeln die Pythagoreer einen neuen Umgang mit Mathematik.“
[1] „Da nun alle Verschiedenheit der Arithmetiken von der Verschiedenheit dieser Bestimmung abhängt, so ist klar, daß unendlich viele verschiedene Arithmetiken möglich sind.“
[2] „Die zeitgenössischen Arithmetiken sind voll von Beispielen für derartige Rechnungen, die mit der Regeldetri beziehungsweise dem Kettensatz gelöst werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch