Aschermittwoch
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ascher·mitt·woch, Plural: Ascher·mitt·wo·che
Aussprache:
IPA [ˌaʃɐˈmɪtvɔx]
Bedeutungen:
[1] Beginn der 40-tägigen Fastenzeit im Christentum
Herkunft:
von Asche, um genauer zu sein vom Aschenkreuz, das auf die Stirn der gläubigen Christen gezeichnet wird, und von Mittwoch
Beispiele:
[1] Das Datum des Aschermittwochs wird, wie bei vielen Festen des Kirchenjahres, nach der Osterformel des beweglichen Osterfestes berechnet.
[1] Am Aschermittwoch ist alles vorbei - (Karnevalsschlager)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch