aufbegehren
Verb:

Worttrennung:
auf·be·geh·ren, Präteritum: be·gehr·te auf, Partizip II: auf·be·gehrt
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fbəˌɡeːʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: sich gegen etwas zur Wehr setzen, sich widersetzen
Gegenwörter:
[1] einlenken, nachgeben
Beispiele:
[1] Bei der Wende im Herbst 1989 begehrten die Bürger der DDR gegen das Staatsregime auf.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch