Aufseher
Substantiv, m:

Worttrennung:
Auf·se·her, Plural: Auf·se·her
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌzeːɐ]
Bedeutungen:
[1] jemand der Dinge bewacht oder Vorgänge überwacht
[2] jemand der Personen (meist: unter Zwang gehaltene Personen) beaufsichtigt
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch ūfseher
Gegenwörter:
[2] Häftling, Gefangener, Insasse, Sklave
Beispiele:
[1, 2] „Der Aufseher des Sammelpunkts empfing uns mit Freude, und wir heuerten sofort an.“
[2] Im Gefängnis als Aufseher zu arbeiten, ist keine leichte Aufgabe.
[2] „Die Aufseher haben uns auch gesagt, wir sollen schreiben, dass wir zum Arbeiten noch weiter fahren würden.“
[2] „Ich folgte dem Aufseher über zwei kahle Steintreppen und einen langen, weiß gekalkten Gang, vorbei an langen Reihen schwerer Türen mit kleinen, vergitterten Fenstern.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch