Aufstieg
Substantiv, m:

Worttrennung:
Auf·stieg, Plural: Auf·stie·ge
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌʃtiːk]
Bedeutungen:
[1] Aufwärtsentwicklung
[2] das Emporsteigen, Hinaufsteigen
[3] aufwärtsführender Weg
[4] Treppe
[5] das Hochfliegen, In-die-Luft-Steigen
[6] Sport: Wechsel in eine höhere Liga
Synonyme:
[1] Aufwärtsentwicklung
[4] Treppe
Gegenwörter:
[1, 2, 6] Abstieg
Beispiele:
[1] Der Aufstieg der Wirtschaft verbesserte die Lage der Bevölkerung.
[1] Der fleißige Industriearbeiter hatte einen großen Aufstieg gemacht.
[1] „Der Aufstieg der Niederlande begann mit einer Niederlage.“
[2] Der Aufstieg zum Gipfel war beschwerlich, aber die Aussicht machte das wieder wett.
[2] „Fünf Minuten später begannen wir den Aufstieg zu Spy-Glass-Berg.“
[3] Auf den Berg gibt es einen steilen Aufstieg und eine Gondelbahn.
[4] Der Aufstieg zur Haustür hatte vier Stufen.
[5] „Seine windschnittigen Formel-1-Fahrstühle sind wie Flugzeuge luftdicht versiegelt und mit automatischem Druckausgleich – sonst wäre der schnelle Aufstieg für Menschen unangenehm.“
[6] Der Aufstieg des Vereins in die Bundesliga wurde sehr gefeiert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch