Auskunft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Aus·kunft, Plural: Aus·künf·te
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌkʊnft]
Bedeutungen:
[1] eine Information; eine Angabe über etwas
[2] Einrichtung, an der man Informationen einholen kann
[3] Telefonhotline, bei der man unter anderem Telefonnummern erfragen kann
[4] veraltend: Hilfsmittel, Lösung bei einem Problem; Ausweg, Aushilfe
Synonyme:
[1] Angabe, Beratung, Information
[2] Information
[3] Telefonauskunft
Beispiele:
[1] Ich bitte einen Polizisten um Auskunft.
[1] „Die Bilanz aller Auskünfte rechtfertigt jedenfalls die Annahme, daß der Grund für das frühe Außenseitertum, in dem Siggi J. sich vorfand, einzig und allein in seiner Begabung zu suchen ist.“
[1] „Hélène vergaß, ihr Auskunft zu geben.“
[1] „Während die Extrembergsteiger sowohl in ihren Veröffentlichungen als auch in ihren Auskünften bei meinen Befragungen eine große Offenheit und ein hohes Reflexionsniveau gegenüber diesen Problemstellungen beweisen, offenbart sich bei vielen anderen Risikogruppen noch ein erheblicher Nachholbedarf an Selbstkritik und Bereitschaft, das Gefahrenpotenzial der eigenen Sportart unvoreingenommen objektivieren zu lassen.“
[2] Wissen Sie, wo hier eine Auskunft ist?
[3] Ruf doch die Auskunft an.
[4] Ich habe Geldsorgen und sehe momentan keine Auskunft.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch