Ausnahmen bestätigen die Regel
Redewendung: Worttrennung:
Aus·nah·men be·stä·ti·gen die Re·gel
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌnaːmən bəˈʃtɛːtɪɡn̩ diː ˈʁeːɡl̩], [ˈaʊ̯sˌnaːmən bəˈʃtɛːtɪɡŋ̩ diː ˈʁeːɡl̩]
Bedeutungen:
[1] Die Erwähnung einer expliziten Ausnahme lässt auf das Vorhandensein einer Regel in den nicht von der Ausnahme betroffenen Fällen schließen.
Herkunft:
Abgeleitet vom lateinischen exceptio probat regulam in casibus non exceptis („Die Ausnahme bestätigt die Regel in den nicht ausgenommenen Fällen.“). Verwendet in Ciceros ↗ Verteidigung Lucius Cornelius Balbus Maiors ↗, in welcher Cicero argumentierte, wenn eine Ausnahme eine Handlung illegal mache, sei diese Handlung in den Fällen, die nicht von der Ausnahme betroffen sind, als gesetzlich zu bewerten.
Beispiele:
[1] Aus der Erwähnung eines „verkaufsoffenen Sonntags“ kann darauf geschlossen werden, dass in der Regel an Sonntagen kein Verkauf stattfindet.
Übersetzungen:
  • englisch: [1] the exception that proves the rule
  • französisch: [1] c’est l’exception qui confirme la règle
  • russisch: [1] исключение подтверждает правило



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch