Ausrede
Substantiv, f:

Worttrennung:
Aus·re·de, Plural: Aus·re·den
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌʁeːdə]
Bedeutungen:
[1] unwahres Argument; Lüge, die in einer Situation der Rechtfertigung oder der Kritik als scheinbare Begründung benutzt wird
Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs ausreden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e
Beispiele:
[1] Dass er krank gewesen sei, war nur eine Ausrede, um sich nicht mit ihr treffen zu müssen.
[1] „Faule Ausreden läßt Bobby nicht gelten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch