Auswahl
Substantiv, f:

Worttrennung:
Aus·wahl, Plural: Aus·wah·len
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯svaːl]
Bedeutungen:
[1] der Vorgang, bei dem etwas mit gewünschten Merkmalen aus einer Menge entnommen wird
[2] Handel: die Gesamtheit der zum Verkauf stehenden Waren
[3] das aus der Menge nach gewünschten Merkmalen Entnommene; das Ausgewählte bzw. das Ausgesuchte selbst
[4] eine Gruppe selektierter Personen zur Formung eines Teams
Herkunft:
Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs auswählen durch implizite Ableitung
Synonyme:
[1] Auslese, Selektion
[2] Sortiment
[4] Auswahlmannschaft, Mannschaft, Nationalmannschaft, Team
Beispiele:
[1] Die Auswahl des richtigen Bewerbers für den Posten machte ziemlich viel Mühe.
[1] „Wie bei anderen Sinngebungen des Spielens, dürfte auch bei den Elektronikspielen die kritische Auswahl und der ausgewogene, maßvolle Umgang mit dem Spielangebot letztlich über Wert oder Unwert für den Spielenden entscheiden.“
[2] In einem Bekleidungsgeschäft gibt es eine große Auswahl an Hosen.
[3] Ich habe dir mal eine kleine Auswahl von Stoffen mitgebracht.
[4] Die Auswahl Tschechiens spielte am Sonntag gegen die polnische Auswahl.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch