Auswanderung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Aus·wan·de·rung, Plural: Aus·wan·de·run·gen
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌvandəʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] dauerhaftes Verlassen des Heimatlandes
Herkunft:
Ableitung des Substantivs zum Verb auswandern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Abwanderung, Emigration
Gegenwörter:
[1] Einwanderung, Immigration, Zuwanderung
Beispiele:
[1] Die Auswanderung deutscher Staatsbürger hat in den vergangenen Jahren zugenommen.
[1] „Sie hatten über die Bedeutung ihrer Auswanderung genauso wenig nachgedacht wie über das Land, in das sie gekommen waren.“
[1] „Deren Eltern hatten einen Ausreiseantrag bewilligt bekommen und bereiteten ihre Auswanderung vor.“
[1] Der nun bestimmte Zeitraum für eine Auswanderung würde auch gut zu früheren genetischen Analysen passen, gemäss denen Homo-sapiens-Gruppen vor rund 220 000 Jahren aus Ostafrika in Richtung des Nahen Ostens ausgewandert sind.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch