Ausweis
Substantiv, m:

Worttrennung:
Aus·weis, Plural: Aus·wei·se
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌvaɪ̯s]
Bedeutungen:
[1] Dokument, das als Bestätigung oder Legitimation ausgestellt worden ist und Angaben zur betreffenden Person enthält
[2] Kenntlichmachung eines Sachverhaltes, insbesondere von Teilbeträgen einer Summe
Herkunft:
Das Wort ist seit der Zeit um 1600 belegt.
Beispiele:
[1] Ich habe meinen Ausweis zu Hause liegen lassen.
[1] Ist Dein Ausweis schon abgelaufen?
[1] „Unser Ostberliner Stadtführer stieg dann in unseren Bus, begrüßte uns und sammelte erst einmal unsere Ausweise ein.“
[1] „Da war der Ausweis des Toten.“
[1] „Irinas Ausweis war also ebenso wenig wert wie seine Dienstmarke.“
[1] „Als der Zug dort einfuhr, sah sie auf dem Bahnsteig die Militärpolizei stehen und die Ausweise der Ankommenden kontrollieren.“
[2] Bitte erstellen Sie mir die Rechnung mit Ausweis der Mehrwertsteuer, da die Vorsteuer sonst nicht rückforderbar ist.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch