Autobus
Substantiv, m:

Worttrennung:
Au·to·bus, Plural: Au·to·bus·se
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯toˌbʊs]
Bedeutungen:
[1] Kraftfahrzeug zum Transport von vielen (neun bis hundertfünfzig) Personen
Herkunft:
Kompositum (Zusammensetzung) aus der Kurzform Auto für Automobil und der Kurzform Bus, übernommen aus dem Englischen, für Omnibus; das Wort Automobil ist ein Lehnwort aus dem Französischen, Kurzform von voiture automobile, abgeleitet aus altgriechisch {{Ütselbst, eigen“ und lateinisch mobilisbeweglich“; das Wort Omnibus ist ein Lehnwort aus dem Französischen, Kurzwort von voiture omnibus "Fahrzeug für alle", abgeleitet vom Dativ Plural von lateinisch omnis "alle, jeder"
Synonyme:
[1] Bus, Omnibus, Motorbus; amtliche deutsche Bezeichnung: Kraftomnibus
Gegenwörter:
[1] Kohyponyme: Auto, Eisenbahn, Flugzeug, Lastwagen, Moped, Motorrad, Pkw / PKW / Amtssprache: Personenkraftwagen, Straßenbahn
Beispiele:
[1] Die Autobusse am Amsterdamer Flughafen Schiphol werden bereits von Maschinen gesteuert.
[1] Auch die Passagiere kennen sich und plappern über die wenigen Sitzreihen hinweg, Kinder holen ihre Hausaufgabenhefte aus dem Rucksack, es ist wie im Autobus.
[1] Das Rathaus schiebt den Plänen für Fahrplankürzungen bei Autobus und Straßenbahn einen Riegel vor.
[1] Er demolierte mit der Schaufel des Baufahrzeugs auf der zentralen Jaffa-Straße mehrere Autos und warf einen Autobus auf die Seite.
[1] Da sähe man doch wenigstens den guten Willen, wie man ihn sah, als sich der fremdländische Autoomnibus in Autobus und der Kinematograph in einen Kientopp verwandelte.
[1] „Er zeigt ihr die Druckschrift des Reisebüros auf Hochglanzpapier mit einem pompösen Autobus auf der Titelseite.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch