Böhmen
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Böh·men, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈbøːmən]
Bedeutungen:
[1] Geografie: eine Großregion in Tschechien mit der Hauptstadt Prag
Herkunft:
vom Namen des Siedlungsgebiets des keltischen Stammes der Boier (Boiohaemum = Heim der Boier, spätlat.: Bohemia)
Synonyme:
[1] Böhmerland, siehe auch:
Beispiele:
[1] Das ist der weiße Löwe nicht von Böhmen! Der Löw’ ist rot! – ''
[1] „Damit begründete er einen landeseigenen politischen Heiligenkult, der nicht nur Einheit und Identifikation stiftete, die herausgehobene Stellung Prags festigte, ja die Stadt zum Symbol der Herrschaft über Böhmen schlechthin erhob, sondern die Dynastie der Přemysliden, der Wenzel entstammte, auch einen enormen Zuwachs an Prestige und Machtlegitimation verlieh.“
[1] „Mein Interesse für Böhmen wurde erst geweckt, als ich (im Dezember 1980) ins Präsidium der SPD gewählt wurde.“
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Böh·men
Aussprache:
IPA [ˈbøːmən]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular des Substantivs Böhme
  • Dativ Singular des Substantivs Böhme
  • Akkusativ Singular des Substantivs Böhme
  • Nominativ Plural des Substantivs Böhme
  • Genitiv Plural des Substantivs Böhme
  • Dativ Plural des Substantivs Böhme
  • Akkusativ Plural des Substantivs Böhme



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch