Börsenmakler
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bör·sen·mak·ler, Plural: Bör·sen·mak·ler
Aussprache:
IPA [ˈbœʁzn̩ˌmaːklɐ]
Bedeutungen:
[1] nicht vereidigter Makler, der an einer Börse mit Aktien handelt
Herkunft:
Determinativkompositum aus Börse, Fugenelement -n und Makler
Synonyme:
[1] Börsenhändler, Börsenspekulant, umgangssprachlich: Börsianer
Beispiele:
[1] Um eine Lizenz als Börsenmakler zu bekommen, bedarf es einer ausreichenden Berufsausbildung sowie finanzieller Mittel als Sicherheit.
[1] „Er kam in die Stuben der Börsenmakler, saß mit anderen Kunden um die Tische und starrte fieberisch gespannt die Glastafeln an, auf denen Zahlen leuchteten, die Notierungen, verloschen, wieder aufleuchteten…“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch