Büste
Substantiv, f:

Worttrennung:
Büs·te, Plural: Büs·ten
Aussprache:
IPA [ˈbʏstə]/[ˈbyːstə]
Bedeutungen:
[1] Kunst: plastisch gestaltetes Abbild einer Person bis zur Schulter oder als Halbfigur
[2] Kunst: Gemälde eines Menschen bis zum Büstenabschnitt, bei dem auch die Schulteransätze abgebildet sind
[3] die weibliche Brust
[4] Schneiderhandwerk: Schneiderpuppe
Herkunft:
Das Wort wurde im 18. Jahrhundert über französisch busteBrust“ aus italienisch bustoBrust“ entlehnt; die weitere Etymologie ist ungewiss; die Bedeutung „weibliche Brust“ wurde im 19. Jahrhundert ebenfalls aus dem Französischen ins Deutsche übertragen
Synonyme:
[2] Schulterstück
[3] siehe:
Beispiele:
[1] Die größte Büste der Welt, der Marx-Kopf, befindet sich in Chemnitz.
[2] Im Esszimmer hing eine Büste einer jungen, unbekannten Frau.
[3] Sie hat eine sehr volle Büste oder „mächtig Holz vor der Hütten“, wie man so sagt.
[4] Bei einer Büste ist nur Oberkörper und Lende modelliert. Kopf und Extremitäten fehlen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.050
Deutsch Wörterbuch