Bad
Substantiv, n:

Worttrennung:
Bad, Plural: Bä·der
Aussprache:
IPA [baːt]
Bedeutungen:
[1] der Vorgang des Badens, der Aufenthalt in Wasser, Licht, Luft zum Vergnügen, zur Heilung oder zur Reinigung
[2] eine Flüssigkeit, in die ein Gegenstand zu einer, meist chemischen, Behandlung getaucht wird
[3] verkürzt für: Badeanstalt, Badestrand
[4] verkürzt für: Badezimmer, Badestube, Badehaus
[5] ein amtlicher Beiname, Namenzusatz bei Toponymen für Orte in denen Heil- und Erholungseinrichtungen ansässig sind, meist mit örtlich vorhandenen natürlichen Ressourcen, die dazu genutzt werden
Herkunft:
mittelhochdeutsch bat, althochdeutsch bad, belegt seit dem 8. Jahrhundert; weitere Herkunft nicht sicher.
strukturell: Ableitung des Substantivs (Substantivierung) zum Verb baden durch Konversion des Verbstamms
Gegenwörter:
[4] Toilette
Beispiele:
[1] Nimm doch wieder mal ein Bad.
[1] „Er hatte eine Rasur nötig, einen Haarschnitt, ein Bad.“
[2] Das Bad, in das der Rohling eingetaucht wird, hat eine Temperatur von 300 °C.
[3] Kommt ihr mit ins Bad?
[4] „Mit Weintrauben und warmen Bädern bot Rom mehr Labsal und Luxus als die germanische Provinz.“
[4] So, ich gehe ins Bad.
[5] In Bad Schandau kann man nicht nur Bäder nehmen, sondern auch in den Felsgebieten wandern und klettern.
Übersetzungen:
BAD
Abkürzung: Bedeutungen:
[1] Abkürzung und Kfz-Kennzeichen für Stadt Baden-Baden



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch