Badewanne
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ba·de·wan·ne, Plural: Ba·de·wan·nen
Aussprache:
IPA [ˈbaːdəˌvanə]
Bedeutungen:
[1] Wanne im Badezimmer mit zumeist länglicher Form zum Baden
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs baden, Gleitlaut -e- und Wanne
Beispiele:

[1] „Die Badewanne prahlte sehr.
Sie hielt sich für das Mittelmeer
Und ihre eine Seitenwand
Für Helgoländer Küstenland.“

[1] „Diese Drohung erinnerte Charlotte Corday an ihre Mission, welche sie eine Zeitlang über dem Abscheu vor dem Morde vergessen hatte; sie näherte sich der Badewanne, zog ihr Messer und senkte es Marat in die Brust.“
[1] „Das Boot durfte ich in die Badewanne mitnehmen.“
[1] „Vals Badewanne war weitaus luxuriöser als die in Bobbys Haus.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch